• +49 9367 3679
  • info@jbo-kuernach.de
    Sonntag, 27 November 2016 20:58

    Bowling 2016

     

     

    Auch dieses Jahr war es wieder so weit: erneut packten wir am 18.11.16 unsere Bowlingschuhe aus und fuhren zum Bowling Center nach Rottendorf. Gemeinsames bowlen mit den Kindern aus dem NWO und JO ist zu einem festen Termin in unserem Jahreskalender geworden, weshalb auch diesmal wieder eine große Anzahl der jungen Musiker mit uns nach Rottendorf gefahren sind. Nach anfänglichen Schwierigkeiten alle 50 Kinder in den Autos der Fahrer unter zu bekommen, ging es los Richtung Bowling Center. Dort angekommen stürmten die aufgeregten Jungmusiker gleich die Bahnen. In zwei spannenden Spielen bewiesen die Musiker ihr Können untereinander, aber auch die Jugendvorstandschaft hatte keine Chance dem wilden Treiben zu entkommen.  Ausgepowert und gestärkt mit kleinen Snacks und kühlen Getränken ging es für uns am Abend wieder zurück nach Kürnach.

      

     

    Montag, 07 November 2016 18:12

    Freizeitwochenende

     

     

    Am Freitag, dem 04.11.2016 um 14 Uhr startete unser Ausflug nach Pottenstein. Alle freuten sich auf ein spannendes und unterhaltsames Wochenende. Es sollte dazu dienen sich gegenseitig besser kennenzulernen, damit im Jugendorchester ein tolles Teamgefühl entstehen kann. Dies merkte man auch schon während der Busfahrt: Es wurde gelacht, gesungen oder auch Schafkopf gespielt um die zweistündige Fahrt zu überbrücken. Nachdem wir alle die Zimmer zugeteilt bekommen hatten, sind die ersten auch schon wieder mit dem Ball nach draußen gerannt, um dort zu spielen. Nach einem super leckeren Abendessen, wurden die mitgebrachten Spiele ausgepackt und es entstanden stundenlange Spielwettbewerbe: Mensch-ärgere-dich –nicht, Schafkopf, Halma, Ligretto und noch vieles mehr, waren die Spitzenreiter. 

    Der zweite Tag begann „frisch“ ausgeschlafen um 8 Uhr mit einem reichhaltigen Frühstück. Nach dem Essen bestanden Angebote zum Basteln von kleinen Klopapier-Eulen und viele „Draußen-Spiele“. Nach dem Mittagessen packten sich alle warm und wetterfest ein, um bei den kühlen Temperaturen nicht zu frieren, denn es begann unsere Wanderung zur Sommerrodelbahn. Auf dem langen Weg zur Rodelbahn waren alle schon ganz aufgeregt und voller Vorfreude, aber trotzdem entdeckten wir auch viele schöne Plätze im malerischen Pottenstein. Obwohl es zeitweise ein bisschen geregnet hatte, waren alle mit Elan dabei und sommerrodelten was das Zeug hielt. Nach dem adrenalinhaltigen Spaß wurde wieder der Rückweg angetreten. Als wir erschöpft in der Jugendherberge ankamen, wurde es schon langsam wieder Zeit fürs Abendessen. Danach begann der „Bunte Abend“. Es wurde das „Mega, super, duper Quizduell“ gespielt. Es gab mehrere Kategorien, in den Fragen beantwortet oder Spiele durch geführt werden mussten, wie z. B. „Braingames“,  „come and run“; „Karten küssen“, „Eier verpacken“. Nach so vielen Herausforderungen und emotionalen Highlights im Quizduell, fielen die ersten total erschöpft von diesem aufregenden Tag in ihr Bett, während die anderen noch zusammen Karten spielten.

    Am letzten Tag mussten wir vor dem Frühstück schon wieder die Koffer packen und die Zimmer aufräumen.  Die Zeit bis zum Mittagessen verbrachten einige damit, Lieder aus den mitgebrachten Liederbüchern zu singen und andere zogen sich warm an um draußen Fußball zu spielen. Nachdem alle frisch gestärkt waren, wurden noch ein paar Runden Räuber und Gendarm gespielt und natürlich das obligatorische Gruppenfoto geschossen. Dann kam der Bus, um uns alle wieder sicher nach Kürnach zu bringen. Die Busfahrt nach Hause war um einiges ruhiger als die Hinfahrt, da alle müde und  k. o. waren.

    Das Wochenende war aber auf jeden Fall ein voller Erfolg.

    Vielen Dank an alle, die dies möglich gemacht und so super organisiert haben.

    Donnerstag, 13 Oktober 2016 19:37

    Das Blaskapellenturnier 2016

     

     

    Obwohl der Oktober - der Pokalfete geschuldet - immer ziemlich anstrengend für alle Beteiligten ist, soll auch das Blaskapellenturnier, aus dem die Pokalfete einst hervorging nicht vernachlässigt werden. Auch in diesem Jahr konnten wieder 8 Mannschaften für das Turnier gewonnen werden, so dass mit einem spannenden Wettkampf zwischen den Orchestern und Kapellen zu rechnen war. Teilnehmer waren dieses Jahr die Musikvereine aus Neunkirchen am Brand, Bergtheim, Unterpleichfeld (2x), Güntersleben, Werneck, das JBO und die Kürnacher Mädels.

    Um gestärkt in das Turnier starten zu können begann der Tag mit einem klassischen Weißwurst Frühstück. Pünktlich um 11:00 Uhr startete dann das Turnier mit dem ersten packenden Spiel zwischen Neunkirchen und den Kürnacher Mädels.

    Einige Spiele später wurde dann die Vorrunde mit einem Fanspiel beendet, bei dem es darum ging mit einem gezielten Schuss eine Flasche von der Latte des Tores zu schießen. Der Preis für das Fanspiel (5 Liter Bier) ging dieses Jahr verdient an den Musikverein Neunkirchen, der mit Abstand die weiteste Anreise hatte.

    Nachdem um circa 15 Uhr die Vorrunde beendet und die Halbfinalteilnehmer ausgespielt waren ging es weiter mit den Platzierungsspielen.

    Im Spiel um Platz 7 unterlagen die Kürnacher Mädels nur ganz knapp dem Patenverein aus Werneck, nachdem sie vorher wie bereits in den vergangenen Jahren eine starke Leistung gezeigt haben.

    Das kleine Finale fand dieses Jahr zwischen zwei Mannschaften aus Unterpleichfeld statt, die sich trotz der jungen Spieler beide für das Halbfinale qualifiziert hatten. Am Ende setzte sich Unterpleichfeld I gegen Unterpleichfeld II verdient durch und sicherte sich die Bronze Medaille.

    Um 17 Uhr stieg das große Finale: Neunkirchen gegen das JBO aus Kürnach. Lange Zeit stand es 0-0 in einem packenden Spiel zwischen zwei ebenbürtigen Mannschaften, ehe sich das JBO mit einem 2-1 Sieg vor großem Publikum den Pokal zum wiederholten Male sichern konnte. Wieder einmal konnten die Zuschauer sehen, dass Musiker auch sehr gut Fußball spielen können. Insgesamt war es ein sehr faires und spannendes Turnier, das in dieser Form hoffentlich noch viele Jahre stattfinden kann.

     ⇒ Hier geht es zu den Bilder


    Die Abschlusstabelle:

    1. JBO Kürnach
    2. MV Neunkirchen am Brand
    3. Unterpleichfeld I
    4. Unterpleichfeld 2
    5. MV Güntersleben
    6. MV Bergtheim
    7. MV Werneck
    8. Kürnacher Mädels

     

    Dienstag, 11 Oktober 2016 09:55

    Portrait - Herbstkonzert

     

    Nachwuchsorchester, Jugendorchester, Ensembles des Vereins

    Samstag, 12. November 2016
    18.00 Uhr Höllberghalle Kürnach
    Eintritt: 5,00 €, Kinder und Jugendliche frei


    Das Jugendblasorchester Kürnachtal e. V. lädt Sie recht herzlich ein zu seinem traditionellen Herbstkonzert am Samstag, 12.11.2016, um 18.00 Uhr in der Höllberghalle. Traditonell, bekannt und bewährt, ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender – in diesem Jahr dennoch ein Neustart für viele junge Musikerinnen und Musiker und zugleich Premiere für ihre neuen Dirigenten: Nach der Sommerpause präsentieren sich Nachwuchs- und Jugendorchester in neuer Formation und unter neuer Leitung. Dirigent Mike Bräutigam löst Markus Hain ab und wird mit einem stark verjüngten Nachwuchsorchester die ersten Konzertschritte wagen. Dirigentin Katharina Deppisch tritt in die Fußstapfen von Wolfgang Heinrich und übernimmt ein nahezu völlig neu besetztes Jugendorchester. Zweifellos eine Herausforderung für alle – nicht nur musikalisch! Mit der Overtüre „Celebration“ von Kees Vlack feiern die jungen Musikerinnen und Musiker ihren Neustart, ihre Musik, ihr Herzblut und ihr Engagement. Unterstützt werden sie an diesem Konzertabend von erfahrenen Ensemblemusikern. Zusammen mit den Ensembles formen die jungen Orchester ihr ganz persönliches Portrait – vielfältig und bunt, begeistert und leidenschaftlich, geheimnisvoll und berührend. Ausdruckstark in wundervollen Konzertwerken und Melodien. Seien Sie herzlich willkommen und feiern Sie mit den jungen Musikerinnen und Musikern ihre musikalische Leidenschaft! Erleben Sie einen spannenden und kurweiligen Konzertabend

     

     

     

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.