• +49 9367 3679
  • info@jbo-kuernach.de

    Seit nun drei Jahren wird die Tradition wieder aufrechterhalten das Blaskapellenturnier eine Woche vor der Pokalfete zu veranstalten. Auch in diesem  Jahr fanden sich wieder Fußballbegeisterte Musiker bei uns in Kürnach ein. Ob die weithergereisten Spieler aus Neunkirchen am Brand, oder die Konkurrenz aus Werneck, alle wollten unbedingt wieder dabei sein und ihr Glück versuchen gegen die Kicker aus Kürnach zu gewinnen. Um wieder erfolgreich zu sein wurde im JBO sogar zum Training geladen, dass an den Erfolg von den letzten zwei Jahren angeknüpft werden kann.

    Ein weiteres Geheimnis der Spieler war die Stärkung mit einem Weißwurstfrühstück, welches den Beginn des Turniers einläutete. Nun viel der erste Anstoß in der Halle und die Kürnacher Mädels gaben alles um gegen die Spieler des Orchesters von Neunkirchen zu punkten. Selbstverständlich war es reine Höflichkeit die Gäste vorerst gewinnen zu lassen. Die JBO Jungs fackelten nicht lange und machten die ersten Punkte gegen Güntersleben klar. Hier war sichtbar der Titel soll in Kürnach bleiben! Doch Werneck und der Rest scheiterten dabei, sich die Punkte in der Vorrunde gegen Kürnach zu sichern. Jedoch muss man ebenfalls erwähnen, dass die Fans aus Werneck alles gaben um ihre Mannschaft zu unterstützen. Auch das Fanspiel war ein weiteres Highlight in der Mittagspause. Ziel war es hier, dass jeder Fan eines Teams eine Flasche von der Torlatte schießen soll. Titelverteidiger Holger Wagenbrenner war auch dieses Jahr wieder dabei. Die Flasche wackelte oft, doch nur er hat es wieder geschafft die Flasche souverän zum Fallen zu bringen. Der erste Titel war gesichert! Mit leckeren belegten Stangen, Leberkäse, Salaten und Kuchen gestärkt ging es weiter. Jeder gab nochmal alles um im Finale zu stehen. Der weite Weg von Neunkirchen lohnte sich, denn sie konnten sich bis ins Finale kämpfen und dort gegen die heimischen Spieler antreten. Die Spannung konnte man deutlich in den Gesichtern der Fans erkennen. Alle Mütter, Väter, Geschwister und Freunde heizten ihren Spielern ordentlich ein. Allerdings konnten sich die Kürnacher erneut durchsetzen und die Titelverteidigung ist gelungen.

    Wie es sich für einen ordentlichen Wettkampf gehört fand am Ende des Tages eine gebührende Siegerehrung mit dem Vorstand Thomas Konrad und seiner Stellvertreterin Bettina Plitzner statt. Für diesen gelungen Tag muss auch mal ein Danke für alle Helfer ausgesprochen werden, die einen reibungslosen Ablauf ermöglichten. Ebenfalls auch an die Mannschaften der Orchester aus Güntersleben, Werneck, Neunkirchen am Brand, Kürnach und den Kürnacher Mädels für faire Spiele und einen spannenden Turniertag.

    Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit allen! Und vielleicht gibt es nächstes Jahr die Chance für ein anderes Orchester auf den 1. Platz.

    Unglaubliche 43 Kinder fanden sich am 3. Oktober zu den Olympic Games in der Höllberghalle für Spiele und Spaß ein. Doch dieses Jahr stand der Nachmittag unter einem ganz besonderem Motto: Die Reise um die Welt. Das Thema zog sich durch alle Wettkämpfe hin durch. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging das Abenteuer in Haiti los. Hier mussten die beiden Mannschaften versuchen so schnell wie möglich einen Reifen rollend über den Boden in ein Ziel zu befördern. Als nächster Zwischenstopp stand Vietnam auf dem Plan, wo die Gegner versuchen mussten sich gegenseitig in den anderen „Drachen“, bestehend aus einer Menschenkette, zu fesseln. Nach einer kurzen Verschnaufpause mit Kuchen und Trinken, war der Wille zum Sieg geweckt. Im heißen Australien wurde dem Wetter entsprechend eine Variation von Brennball gespielt, was wie immer sich als eines der Lieblingsspiele aller heraus stellte. Das alles entscheidende Spiel fand in den USA statt. Hier gaben die Kids nochmal richtig Gas und versuchten beim Tau ziehen ihre letzten Kräfte zu aktivieren. Am Ende konnte sich Mannschaft A durchsetzen. Allerdings ging der 2. Platz nicht leer aus, sodass letztendlich alle Kinder mit einer Medaille mit dem eigenem Namen geehrt wurden. Zur Belohnung gab es ebenfalls noch etwas Süßes. Auch unsere schon etwas größeren Kinder fanden danach ihren Spaß bei einem kleinen Fußballmatch. Wir hoffen allen Kindern hat es wiedermal gefallen sich den freien Nachmittag in der Sporthalle auszutoben. Vielen Dank für einen fairen Wettkampf.

    Eure JuVo

    Dienstag, 13 Oktober 2015 21:26

    Herbstkonzert als Cross Over mit dem BR

    In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk präsentieren sich Jugendorchester und Symphonisches Orchester des Vereins zu einem „Cross Over“ symphonischer Blasmusik. Neben den beiden Konzertblocks dieser Orchester mit Werken bedeutender Komponisten dieses Genres wird vor allem die Fusion beider Formationen zu einer großen Orchestergemeinschaft zu einem sicherlich eindrucksvollen und kurzweiligen Konzertabend beitragen.

    Im Programm des Abends befinden sich unter der Leitung von Wolfgang Heinrich Werke mit internationalem Hintergrund. Neben einem „Festival Prelude“ von Alfred Reed steht mit „Finnlandia“ eine der Hauptkompositionen des finnischen Komponisten Jean Sibelius auf dem Programm, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 150. Male jährt.

    Während das Jugendorchester neben einer nordischen Legende auch die Geschichte  „des letzten Einhorns“ musikalisch eindrucksvoll erzählen möchte runden Walzer und Konzertmarsch gleichermaßen einen sicherlich kurzweiligen Konzertabend ab.

    Zum Einlass um 17 Uhr lädt das Nachwuchsorchester zum Sektempfang in das Foyer der Höllberghalle.

    Eintrittspreis: 10,- Euro

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok